IE Warning
Your browser is out of date!

This website uses the latest web technologies so it requires an up-to-date, fast browser!
Try Firefox or Chrome!
Back to top
Shivaratri regional header

Shivaratri 2018

Die Nacht Shivas – Höchste Energie für dein spirituelles Wachstum

Der letzte ultimative Höhepunkt eines jeden spirituellen Weges ist, sich mit Shiva zu verbinden. Mit Shiva zu verschmelzen ist nichts anderes, als vollkommen mit den Elementen zu verschmelzen. Da ist keine Sinneswahrnehmung mehr. Du fühlst nichts mehr außer Ruhe, unglaubliche Glückseligkeit, unglaublichen Frieden. Eine Schicht des Friedens umhüllt dich. Es ist so, wie es im Schoß deiner Mutter war. Wenn du im Schoß der Mutter bist, ist da nichts außer Glückseligkeit. Du weißt alles. Die gesamte Entwicklung deiner Seele – wo du herkommst und wohin du gehst – kennst du, wenn du dort bist.

Sri Kaleshwar

Regionale Programme in Deutschland, Österreich, Tschechien

Shivaratri – die Nacht Shivas – ist seit Urzeiten unserem höchsten und wahren Selbst gewidmet. “Om Namah Shivaya – Ich verneige mich vor Shiva, der das Selbst von allem ist. Ich verehre mein wahres inneres Selbst.” Shiva ist in diesem Kontext als das nicht-personifizierte, allumfassende, ewige, höchste Bewusstsein zu verstehen, das identisch ist mit unserem inneren Selbst.

Für all diejenigen, die das göttliche Selbst in der Form von Shiva verehren, ist Shivaratri das heiligste aller Feste. Es ist die Nacht, in der Shiva seinen grenzenlosen Segen ganz besonders intensiv gewährt. Alle an Ihn gerichteten Gesänge, Gedanken, Meditationen und Rituale sind in dieser Nacht um ein Vielfaches stärker und wirkungsvoller, als sie es ohnehin schon sind.

Wir praktizieren in dieser Nacht mit zwei speziellen Shiva/Shakti Mantras, die ausschließlich an diesem besonderen Tag verwendet werden können. Sie reinigen die Seele auf einer sehr tiefen Ebene und transformieren wirkungsvoll Blockaden und Ängste.

“Dies ist das erste Mal, dass diese Bijaksharas (Keimsilben), die diesem Manuskript (Parameshwari Palmblatt) entstammen, gelehrt werden. Diese zwei Mantras dürfen nur am Shivaratri Tag rezitiert werden. Wir haben das Buch einem Karbon Test unterzogen und es ist 3.000 Jahre alt – der Beweis, dass diese Information wirklich sehr sehr alt sind. Diese Mantras verbinden komplett mit Shiva, waschen die Blockaden und machen dich rein.” – Sri Kaleshwar im Rahmen des Shivaratri Programms 2007 in Penukonda, Indien

Tempel der Göttlichen Mutter in Einhausen, Deutschland

Programm mit Tatyanna

Dienstag, 13.02.2018 – Shivaratri Nacht

  • 17.00 Uhr: Shiva Bhajans
  • 18.00 Uhr: Teaching Satsang
  • 19.00 Uhr: Shiva Lingam Abishek
  • 20.00 Uhr: Feuerpuja
  • 22.00 Uhr bis ca. 2.30 Uhr nachts: Shiva/Shakti Meditation im Freien am Feuer unterm Sternenhimmel und/oder im Tempel

Vor-Ort Teilnahme und Fernteilnahme möglich!

Info & Anmelden

Kaleshwar Stadt Center in Brünn, Tschechien

Programm mit Hana & der Brünner Gruppe

Dienstag, 13.02.2018 – Shivaratri Nacht

  • 18.30 Uhr: Satsang mit Hana
  • 20.00 Uhr: Shiva Lingam Abishek
  • 21.30 Uhr: Shiva/Shakti Meditation

Info & Anmelden

Kaleshwar Gruppe in Wien, Österreich

Programm mit Tamara, Inge, Goran & der Wiener Gruppe

Dienstag, 13.02.2018 – Shivaratri Nacht

  • 19.00 Uhr: Einweihung in die Shiva/Shakti Mantras
  • 20.30 Uhr: Shiva Lingam Abishek
  • 21.30 Uhr: Shiva/Shakti Meditation

Ort: Bahnsteggasse 6/1, 1210 Wien
Dakshina: 9,- €
Anmeldung: Bitte bis spätestens Mittwoch, 12. Februar bei Inge unter 0664/9131822

Glossar:

Was ist Shivaratri?

Es gibt nur einen Tag, an dem Shiva aus seiner Meditation erwacht. Das ist am Shivaratri Tag. Wenn er einmal erwacht, ist das der Zeitpunkt unsere Gebete zu sprechen, unsere Wünsche zu äußern. Natürlich, wir kommen von ihm. Er kennt all unsere Probleme. Lord Shiva ist das ultimative, letztendliche Ziel. Er gibt jegliche Arten von Fähigkeiten, er zerstört all unsere Blockaden und gibt die finale Erleuchtung. Die allerhöchsten Fähigkeiten – er ist der Top Charakter, diese zu geben. Er ist Bhola Shankara. Bhola Shankara bedeutet, das du ihn ziemlich leicht dazu bringen kannst, dir zu geben, was du willst. – Sri Kaleshwar

Maha Shivaratri ist für Meditierende eine der wichtigsten Nächte im Jahr. In dieser Nacht kann eine Öffnung für Shivas Bewusstsein geschehen – das reine Bewusstsein – und besondere Segnungen können empfangen werden. Erfahrungen von tiefer Stille und Einheit sind in dieser Nacht leicht möglich. Das gesamte Drama der Illusionen, das Reich von Maya schläft und Shiva erwacht aus der Meditation, denn die Aufmerksamkeit von Mahamaya, die jeden unaufhörlich in Illusionen verstrickt, liegt jetzt nicht auf den Praktizierenden, sondern ist ganz auf Shiva gerichtet. Shiva erwacht in dieser Zeit aus seiner tiefen Trance-Meditation, um mit allen, deren Herzen offen sind zu verschmelzen und ihre Seelen anzuheben. Diese Zeit ist besonders günstig, um in das Bewusstsein jenseits der Dualität einzutauchen und das Spiel der Illusionen aller Begrenzungen zu begreifen. Diesen Höchsten Bewusstseinszustand verkörpert Shiva. Sri Kaleshwar beschrieb es so, dass Gott Shiva – derjenige, der ununterbrochen meditiert und sich um das Wachstum aller Seelen kümmert – in dieser Nacht aus seiner Meditation erwacht und Wünsche erfüllt. Als Bhola Shankara gibt er bedingungslos jedem, der sich mit Disziplin, einem offenen Herzen und Geduld mit seiner Energie verbindet. Er ist der Funke unserer Seelen, unser innerstes Feuer, das sich in der Schöpfung nach seiner kraftvollen Verwirklichung sehnt.

Wer ist Shiva?

Ein Bildnis von Shiva im Dwarkamai in Penukonda, Indien
Ein Bildnis von Shiva im Dwarkamai in Penukonda, Indien

Shiva steht für den Himmel, die Unendlichkeit. Als Paramashiva symbolisiert er gemäß der indischen Mythologie das höchste Bewusstsein jenseits der Dualität. Für diesen Bewusstheitszustand gibt es in den verschiedenen Traditionen und Weisheitslehren unzählige Begriffe: Reines Bewusstsein, absolute Realität, Stille, Wirklichkeit, Ganzheit, Eins, Einheitsbewusstsein, Paramashiva, Christusbewusstsein, Vollkommenheit, Formlosigkeit, Grenzenlosigkeit, Unsterblichkeit, das Jetzt, Jenseits der Erscheinungsformen (Illusion), Paramatma, Zeitlosigkeit, das Eine, oder auch einfach “Gott”.

Über diesen Weg

“Der spirituelle Same auf diesem Planet hat seinen Beginn in Indien. Das ist wahr. Auf diesem Planeten hat die höchste Spiritualität ihren Anfangspunkt in Indien. Das alte göttliche spirituelle Wissen der übernatürlichen Heiligen von vor 2000 bis 5000 Jahren, die mit kraftvollen Mantras praktizierten und die höchste kosmische Energie in ihren Seelen empfingen. Sie haben die Veden entdeckt, die geheimen Mantra-Formeln und die Energie-Engel. Jeder König, jedes Dorf widmete sein Leben, um sich mit Gott zu verbinden. Sie haben die kosmische Energie erkannt. Nun tun wir praktisch gesehen das gleiche…

Lies weiter hier…

Der Weg der kosmischen Energiekanäle

“Der spirituelle Same auf diesem Planet hat seinen Beginn in Indien. Das ist wahr. Auf diesem Planeten hat die Spiritualität ihren Anfangspunkt in Indien. Das alte göttliche spirituelle Wissen der übernatürlichen Heiligen von vor 2000 bis 5000 Jahren, die mit kraftvollen Mantras praktizierten und die höchste kosmische Energie in ihren Seelen empfingen. Sie haben die Veden entdeckt, die geheimen Mantra-Formeln und die Energie-Engel. Jeder König, jedes Dorf widmete sein Leben, um sich mit Gott zu verbinden. Sie haben die kosmische Energie erkannt. Nun tun wir praktisch gesehen das gleiche.

Für tausende von Jahren im alten Indien hatten die Menschen reine, hingegebene Herzen. Der hauptsächliche Wunsch war, die göttliche Wunderenergie zu erfahren. Einige Mantras wurden erschaffen und durch sie wurden viele Engel angezogen. Das war ihre Technologie. Die indische Wissenschaft verließ sich vollkommen auf die Sonne, die Engel und die Wunderkräfte. Ihre gesamte Wissenschaft drehte sich um die Kräfte. Ihre Technologie war die Kraft, mit Seelen zu arbeiten. In dieser Zeitepoche in der alten Zeit wollten die Menschen wirklich, wirklich, wirklich die Energie erfahren, also haben sie einige Mantras erschaffen. Als sie die Mantras kreierten, zogen sie viele Engel an und redeten mit ihnen und durch die Engel kam die gesamte Information heraus. Die Engel sprachen unablässig in die Ohren einiger Heiliger und diese Heiligen schrieben alles auf. All die Manuskripte, all die heiligen Informationen, wurden der Welt vor 2000 Jahren, vor 5000 Jahren vollständig durch die Engeln gelehrt. Dann haben die Menschen es aufgeschrieben. Eine Menge Informationen sind nach wie vor verborgen oder verloren gegangen.

Es gibt übernatürliche Formeln in diesen Manuskripten – Mantras und Yantras – die zeigen, wie man sich mit der kosmischen Energie verbindet, wie man das Kosmische zieht, wie man das Kosmische handhabt, wie man das Kosmische (in sich) verdaut, wie man das Kosmische anwendet; und dann, nachdem man das Kosmische angewendet hat, wie man vom Kosmischen zurück empfängt. Dies sind die Schritte.

Als die Engel diesen Menschen die Informationen lehrten, schrieben sie diese nieder und versteckten sie, denn sie hatten große Furcht. Die Engel hatten ihnen gesagt, dass unglaubliche Negativität aufkommen würde - Kämpfe, Kriege, Verrücktheit und Katastrophen. Es wäre nicht gut gewesen, die Informationen sogleich herauszubringen. Zu dieser Zeit hatten sie große Furcht darüber, was zu tun sei und wie es zu tun sei. Natürlich sind bereits viele Kriege, eine Menge Katastrophen und eine Menge von Verrücktheiten geschehen. Dies ist die richtige Zeit, die Informationen herauszubringen. Jetzt ist die richtige Zeit für sie (die Informationen) gekommen, um abzuheben.

Du bist eine Art Same. In diesem Same ist ein riesiger Baum verborgen. Die Blumen sind verborgen, die Früchte sind verborgen, die Blätter sind verborgen, die Wurzeln sind verborgen. Alles ist versteckt, denn es braucht einen Prozess, um ihn [den Same] in der Erde zu vergraben und es wachsen zu lassen. Es ist die Pflicht des Meisters, dich in die Erde zu pflanzen. Dich in die Erde zu pflanzen heißt, dir eine Initiation zu geben. Initiation ist nichts weiter, als ein Licht in deiner Seele zu entzünden, dich mit diesen Vibrationen zu verbinden, dich dazu zu bringen, dass du die Verbindung zu den Kanälen herstellst, zwischen deiner Seele und der kosmischen Seele.

Dies ist nun meine große Mission, die Kanäle zurückzubringen, die Jesus praktizierte, und den Studenten einen Zugang zur Göttlichen Mutter zu ermöglichen, damit sie Ihren Darshan erhalten und Fähigkeiten von Ihr empfangen können. Und daran arbeite ich. Schlicht und einfach.” – Sri Kaleshwar

Die wegweisende Botschaft des spirituellen Meisters und Heilers Sri Kaleshwar ist, dass jeder Mensch das Göttliche direkt erfahren kann, wenn er sich mit Hingabe der spirituellen Entwicklung der eigenen Seele widmet. An seiner Soul University demonstrierte er Fähigkeiten, die der westliche Verstand als Wunder bezeichnen würde und gab zahlreichen seiner Studenten direkte Erfahrungen mit dem Göttlichen.

Durch die Sadhana (spirituelle Praxis) mit den Formeln (Mantras) und Formen (heilige Geometrie) aus den Palmblattmanuskripten wird die Seele erweckt und entwickelt und tritt in eine lebendige Beziehung mit der schöpferischen Kraft, die alles belebt - Shakti. Shakti - das göttliche Weibliche ist im Bewusstsein der Menschheit in Vergessenheit geraten. Beginnen jetzt spirituelle Studenten, in eine transformierende, lebendige Beziehung mit der Göttlichen Mutter zu treten, entsteht ein heiliger Raum, ein Bewusstseinsfeld, in dem mehr und mehr Menschen erkennen können, wer sie wirklich sind. In der unmittelbaren Erfahrung sowohl mit dem männlichen Aspekt (Bewusstsein) und dem weiblichen Aspekt (schöpferischen Kraft) entwickeln sich Klarheit, Willenskraft, Mitgefühl und Heilfähigkeiten ganz natürlich. Diese Menschen werden sich zunehmend als verbunden mit allem, was ist, wahrnehmen und dies ausstrahlen.

Sri Kaleshwar stand dafür ein, den gemeinsamen spirituellen Kern aller Religionen zu respektieren und über ihre Begrenzungen und äußeren Glaubenssysteme hinauszugehen. Er nannte diese Auseinandersetzung mit der Essenz häufig „Wissenschaft der Seele“. Unter den Studenten und Praktizierenden dieses Wissens finden sich daher Menschen mit unterschiedlichstem kulturellen und spirituellen / religiösen Hintergrund.

Für Initiationen in die Shakti-Kanäle und Wissenssysteme nach Sri Kaleshwar sowie weiterführende erfahrene Begleitung im persönlichen spirituellen Prozess suche bitte einen autorisierten Kaleshwar Lehrer auf.

[Mehr über diesen Weg hier]

[Aktuelles Kursprogramm]

Teilnahmebedingungen & Haftungsausschluß

Wichtiger Hinweis!
Bei körperlichen und psychischen Erkrankungen darf die Teilnahme nur in Absprache mit dem behandelnden Arzt geschehen. Die Konsultation eines Arztes ist insbesondere dann notwendig, wenn psychoaktive Substanzen eingenommen werden oder psychische Störungen mit selbst- oder fremdgefährdendem Verhalten vorliegen oder in der Vergangenheit vorlagen. Mit deiner Anmeldung bestätigst du, diesen Hinweis beachtet zu haben.

Die in den Kursen des Kaleshwar e.V. vorgestellten spirituellen Übungen sind kein Ersatz für eine Diagnose oder den Besuch bei einem Arzt, Heilpraktiker, Psychologen oder Psychotherapeut. Referenten und beteiligte Personen übernehmen keine Haftung für Schäden, die in Zusammenhang mit der Anwendung der in Kursen beschrieben Methoden und Übungen auftreten.