IE Warning
Your browser is out of date!

This website uses the latest web technologies so it requires an up-to-date, fast browser!
Try Firefox or Chrome!
Back to top
Heading specialsharing

Erfahrungen & Artikel

„Meine Shivaratri Orchidee“

Shivaratri ist ein besonderer Tag, an dem wir uns mit dem Göttlichen in und um uns verbinden und - vor allen Dingen - Sorgen abgeben und unsere Herzenswünsche beleuchten dürfen. Dieser Tag, der mir seit einigen Jahren sehr wichtig geworden ist, hat mir dieses Jahr ein besonderes Geschenk beschert, das ich gerne mit Euch teilen möchte:

Vor einigen Jahren hatte ich eine schöne weisse Orchidee geschenkt bekommen, die mich über lange Zeit mit ihrem prachtvollen Blühen erfreute. Doch vor gut zweieinhalb Jahren hörte ihr Blühen auf, sie serbelte vor sich hin, wurde kleiner, magerer, stiller. Sie überlebte zwar 2 Umzüge, doch kein Bemühen meinerseits führte zu einer Kräftigung der Pflanze, geschweige denn zu einem erneuten Blühen.

So überlegte ich anfangs dieses Jahres ernsthaft, ob es wohl an der Zeit sei, mich von der Pflanze zu trennen. Doch ich brachte es noch nicht übers Herz. Zum Glück!

Als ich dann die Meditation begann, die meine Shivaratri-Zeit begleiten sollte, entwickelte diese Orchidee plötzlich einen sehr schnell wachsenden Trieb, den sie dem Licht entgegen streckte und der nach kurzer Zeit gar erste kleine zarte Knospen entwickelte. Ich war erstaunt und hocherfreut gleichzeitig und beobachtete den Entwicklungsprozess täglich mit freudigem Herzklopfen.

Am Vorabend vor Shivaratri schließlich begann die erste, grösste Knospe ganz sachte ihre Blütenblätter etwas zu spreizen und am Shivaratri Tag – sozusagen zur Feier des Tages – zeigte sie mir die Schönheit ihrer Blüte: Als ich morgens früh zu „meiner Orchidee“ ging, war die Blüte offen und strahlte mich mit ihrer zarten Schönheit an. Ein berührendes, wundervolles Zeichen!

Und so wird mir „meine Orchidee“ zum Symbol von Geduld, Ausdauer und unermesslicher Liebe! Und auch zum kostbaren Denkmal für das mir nun noch viel tiefer gewordene Bewusstsein, dass ich mich nie vom äusseren Schein zur Be- oder Ver-Urteilung verführen lassen darf.

In Allem liegen so viel mehr Möglichkeiten, als ich mir vorstellen kann.

Ich wünsche Euch allen einen einzigartigen, schönen, wunder-vollen Tag!

Herzlichst,
Susanne Fiona

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

  • Teile den Beitrag, um andere auf dem Weg zu inspirieren.
  • Schreibe ein Feedback im Kommentarbereich.
  • Folge dem Blog! Erhalte Benachrichtigungen über neue Veröffentlichungen von Beiträgen per Email. Oben rechts kannst du dich anmelden.

Welche Erfahrungen hast du gemacht?

Die Themen sind dabei so vielfältig wie das Leben selbst:

  • Persönliche Begegnungen mit Sri Kaleshwar
  • Erfahrungen mit Sri Kaleshwar nach seinem Samadhi
  • Übernatürliche Erfahrungen und Wunder
  • Selbsterkenntnis: Blockaden erkennen und auflösen
  • Erfahrungen mit den Heiltechniken
  • Meditationserlebnisse
  • Implementieren der Techniken im Alltag
  • Darshan-Erfahrungen
  • und viele mehr…

Es ist ratsam, nur solche Erfahrungen zu teilen, die innerlich bereits verarbeitet und integriert wurden.

Sende deinen Beitrag (Text und ggfs. Fotos) an: info@kaleshwar.eu

Meine Sprache ist die Sprache der Liebe. Mein Symbol ist die reine Liebe zusammen mit den einfachen fünf Elementen, die Schöpfungsreligion. Um ehrlich zu sein, ich gehöre keiner Religion an. Ich gehöre zur Religion der Wahrheit. Das ist alles worauf es mir ankommt. Eines Tages wirst du das erkennen.

Sri Kaleshwar

Weitere Artikel HIER

Kommentare

  • Ab755594 bba7 4ff2 9919 b7dbc699da26 sq100

    Lucia Boy

    11. Mär, 2016 19:28

    Liebe Susanne, was für ein schöner Segen von Shiva, dessen Farbe weiss ist, und der Göttlichen Mutter, die alles erblühen lässt - und das an Maha Shivaratri, dem Tag der Vereinigung von Beiden.

  • F4426375 137f 493b 901c fcb35e216f3c sq100

    Jenniver

    12. Mär, 2016 20:42

    Das ist eine so schöne Geschichte darüber, was Geduld, Liebe und die richtige Schwingung möglich machen… Danke dir fürs Teilen, Susanne Fiona und ganz liebe Grüße in die Schweiz!

Dein Kommentar

Bitte melde dich mit deinen Benutzerdaten an, um einen Kommentar zu veröffentlichen. Falls du noch kein Benutzerkonto hast, kannst du unter nachfolgendem Link eines anlegen.

Anmelden Neues Benutzerkonto anlegen