IE Warning
Your browser is out of date!

This website uses the latest web technologies so it requires an up-to-date, fast browser!
Try Firefox or Chrome!
Back to top

Ein Zuhause für Prema Sai

Komm, wir bauen ein Zuhause für PREMA SAI!

Einladung zum Mithilfe-Wochenende am 17./18.09.2022 in Einhausen

Prema bleibt immer Prema, ganz gleich, in welchem Yuga. Prema ist Prema. Liebe ist Liebe. Nimm eine Jasmin-Blüte mit zum Mond – der Duft wird der gleiche sein. Er wird sich nicht verändern. Prema ist Prema. Liebe ist Liebe.

Sri Kaleshwar

Wir erhielten kürzlich die wunderbare Möglichkeit, den Puja-Garten in Einhausen flächenmäßig nach Osten zu erweitern und kurz danach ist Baba in Form einer lebensgroßen Murti nach Einhausen gekommen. Die 1,72 m hohe Statue ist eine imposante Verkörperung von Babas Liebe und Fürsorge. Wir haben ihm den Namen “Prema Sai” gegeben.

Prema Sai ist “unser aller Baba” und wir möchten jedem die Gelegenheit geben, an seinem Zuhause aktiv mitzubauen. Das Ziel ist, dass Baba am 3.10.2022 im Rahmen des Navaratri-Festivals auf seiner Stage stehen wird und er offiziell eingeweiht werden kann.

Wir laden daher zum Mithilfe-Wochenende am 17./18.09.2022 in Einhausen ein.

Wenn du beim Mithilfe-Wochenende dabei bist, schreibe uns bitte eine kurze Email an info@kaleshwar.eu.

Babas Haus & Dhuni

So soll Babas Haus aussehen. Hier ist viel Platz, um vor Baba zu meditieren, zu singen und Homa zu praktizieren – geschützt durch ein Dach.

Wir freuen uns über finanzielle Unterstützung!

Was benötigt wird:

Unser “Bau-Team”, in welchem Fachleute im Bereich Kaleshwara Vaastu, Architektur und Baukunst vertreten sind, hat eine Kalkulation aufgestellt, aufgesplittet in verschiedene Bauphasen. Wir fokussieren im ersten Schritt auf Bauphase I+II.

Das Projekt ist nachhaltig geplant und soll viele Jahrzehnte seinen Dienst tun und kann auch in ein neues Zentrum mit umziehen.

Zur Realisierung dieses Vorhabens, benötigt es Spenden aus der Community. Wenn es dir möglich ist, unterstütze bitte dieses Projekt und spende zweckgebunden für “Babas Zuhause”. Gemeinsam können wir es schaffen und Baba ein würdiges Zuhause bauen.
VIELEN DANK!

JETZT SPENDEN

Kalkulation

Bauphase I

Beinhaltet den Bau von Babas “Stage” (das Podest, auf dem er stehen wird), den Bau des Zwischendecks und Abwassersystem für Abishek. Dazu gehört der Bodenaushub, Auffangbecken, Gehwegplatten, Beton-Verguss, Fliesenbelag, Rasenkantensteine, Pumpe, Strom, Rohrleitungen, Sickergrube etc.

Für Bauphase I werden ca. 6.750€ benötigt.

Bauphase II

Beinhaltet die Einfriedung des neuen Grundstücks mit Zaun, teilweise Sichtschutz und neuen Toren und den Bau der neuen Dhuni.

Für Bauphase II werden ca. 5.000€ benötigt.

Bauphase III

Beinhaltet den Bau des Holzdecks – den Holz-Boden vor Baba.

Für Bauphase III werden (nach Kalkulation mit derzeitigen, stark gestiegenen Holzpreisen) ca. 9.200€ benötigt.

Bauphase IV

Beinhaltet den Bau des Dachs über Baba.

Für Bauphase IV werden ca. 4.600€ benötigt.

Bauphase V

Beinhaltet den Bau des Holzdecks – den Holz-Boden im Bereich der Dhuni.

Für Bauphase V werden (nach Kalkulation mit derzeitigen, stark gestiegenen Holzpreisen) ca. 9.300€ benötigt.

Bauphase VI

Beinhaltet den Bau des Holzbodens im Zwischenbereich zwischen Baba & Dhuni.

Für Bauphase VI werden (nach Kalkulation mit derzeitigen, stark gestiegenen Holzpreisen) ca. 4.300€ benötigt.

Bauphase VII

Beinhaltet den Bau des Dachs über der Dhuni.

Für Bauphase VII werden ca. 4.600€ benötigt.

Bauphase VIII

Beinhaltet den Bau des Dachs über dem Zwischenbereich zwischen Baba & Dhuni.

Für Bauphase VII werden ca. 1.900€ benötigt.

Durch deine Geldspende leistest du einen wichtigen Beitrag für die Gestaltung und den Unterhalt von Babas Zuhause in Einhausen.
Spende zweckgebunden für “Babas Zuhause”.
VIELEN DANK!

JETZT SPENDEN

Impressionen von Babas Ankunft in Einhausen

Gemeinsam Orte der Heilung erschaffen

Der Bau von Babas Zuhause ist Teil der Mission von Kaleshwara Yoga, Kraftplätze zu kreieren, an denen kraftvolle, heilende Shakti (kosmische Energie) erfahren werden kann. Mehr über unser Dharma diesbezüglich HIER.