IE Warning
Your browser is out of date!

This website uses the latest web technologies so it requires an up-to-date, fast browser!
Try Firefox or Chrome!
Back to top
Heading palmleaf2

Das Heilige Wissen aus Indien

Heiliges Wissen, das die Welt verändert.

Der spirituelle Same auf diesem Planet hat seinen Beginn in Indien. Das ist wahr. Auf diesem Planeten hat die Spiritualität ihren Anfangspunkt in Indien. Das alte göttliche spirituelle Wissen der übernatürlichen Heiligen von vor 2000 bis 5000 Jahren, die mit kraftvollen Mantras praktizierten und die höchste kosmische Energie in ihren Seelen empfingen. Sie haben die Veden entdeckt, die geheimen Mantra-Formeln und die Energie-Engel. Jeder König, jedes Dorf widmete sein Leben, um sich mit dem Göttlichen zu verbinden. Sie haben die kosmische Energie erkannt. Nun tun wir praktisch gesehen das gleiche.

Sri Kaleshwar

Initiation, spirituelle Begleitung & Studium

Lehrveranstaltungen in Europa

An verschiedenen Orten in Europa werden die Meditationen und Shakti-Kanäle nach Sri Kaleshwar praktiziert - zum Beispiel in den regionalen Kaleshwar Communities. Für Initiationen in die Shakti-Kanäle und Wissenssysteme nach Sri Kaleshwar sowie erfahrene Begleitung im persönlichen spirituellen Prozess suche bitte einen autorisierten Kaleshwar Lehrer auf.

  • Alle aktuellen Kursangebote HIER
  • Finde einen autorisierten Kaleshwar Lehrer HIER
  • Über die Kaleshwar Gruppen und deren Veranstaltungen HIER

Feuerpujas für Frieden & Heilung

Jeden Monat finden Feuerpujas für Frieden und Heilung statt, zu denen alle eingeladen sind. Termine HIER

Autorisierte Kaleshwar Lehrer & Sai Shakti Heiler

Europa

USA:

Japan:

Kaleshwar Gruppen in Europa:

2011 inspirierte Sri Kaleshwar Studentengruppen in Neubrandenburg, Kassel, Leipzig, Wien und später auch Brünn, als Seva-Gruppe gemeinschaftliche Veranstaltungen - wie Feuerpujas, Bhajanabende etc. - für eine breitere Öffentlichkeit anzubieten sowie gemeinschaftliche Wohltätigkeitsprojekte zu initiieren und umzusetzen und damit als Teil des Kaleshwar e.V. offiziell in seinem Namen aufzutreten. Sie schaffen durch ihre Arbeit Kraftplätze und Räume der Begegnung und sind ein wichtiger Kanal für das Wissen.

Mehr hier

Der Weg, den wir gehen.

Sri Kaleshwar betrachtete es als seinen Auftrag, der Menschheit eine Ebene von Spiritualität vorzustellen, die jedes Herz mit tiefer Freude und Verbundenheit erfüllt, jeden Menschen in seine individuelle Kraft und Schönheit bringt und begrenzende Glaubenssysteme aufbricht. Dies war Sri Kaleshwars Dharma, seine Pflicht und Lebensaufgabe. Alles, was er tat, diente dazu, dieses Versprechen zu erfüllen. Mit seinem Mahasamadhi am 15. März 2012 legte er dieses Dharma in die Hände seiner Studenten.

Sri Kaleshwar vertrat die Ansicht, dass spirituelle Botschaften wie: ‘Seid gut, tut Gutes, seht das Gute’, ’Liebt einfach’, ’Seid glücklich’, heutzutage nicht mehr genügen. Die Welt braucht weit mehr. Er führte seine Studenten auf einen spirituellen Pfad, der sie in die eigene Meisterschaft führen sollte. Daher lehrte er neben humanitären und spirituellen Werten fortgeschrittene Meditationstechniken, die es ermöglichen, sich selbst und die Mechanismen der Schöpfung zu erkennen. Er erforschte, testete und demonstrierte Wege, das eigene Bewusstsein zu klären und zu erweitern, um sich mit höheren Energien zu verbinden, positive Schöpfungsimpulse zu setzen und Heilungen zu ermöglichen, die in der westlichen Kultur als “Wunder” bezeichnet werden - in der indischen Kultur jedoch als Ausdruck fortgeschrittener yogischer Praktiken gelten.

Wenn sie [spirituelle Lehrer] lehren, ‘Hilf der Gesellschaft, hilf dem Planeten, mach humanitäre Arbeit!’ lieben wir das. Das sind großartige Qualitäten! Weisheit zu den Leuten zu bringen, Liebe, Zuneigung, all diese Dinge - das ist gut. Aber mein Hauptfokus ist das Wissen. Alles ist gut, aber wo ist das Wissen? Wo sind die, die das Wissen geben? Wenn ihr das Wissen nicht gebt, ist es [für die Menschen] unmöglich, Bewusstheit zu erlangen. Ihr seid spirituelle, übernatürliche Seelenforscher. Wir wissen nicht, wie lange dieses Haus steht, wie lange dieser Körper existiert. Bevor er abhebt (schnippt mit den Fingern), findet etwas. Euer Leben sollte zu einer Botschaft für die Gesellschaft sein. Kreiert den Duft so gut ihr könnt um euch herum. Andernfalls ist das Leben bedeutungslos.

Sri Kaleshwar

Sri Kaleshwar betonte Zeit seines Lebens, dass jeder Mensch Zugang zu diesem Wissen erhalten müsse und dass es sein Dharma sei, dieses uralte Wissen der großen Rishis Indiens in die moderne Welt zu bringen. Bei diesen Meditationspraktiken, die viele Jahrtausende streng gehütet wurden, handelt es sich um reines Erfahrungswissen, das nun der Menschheit in die Hände gegeben wird, damit sich jene “neue Spiritualität”, von der Sri Kaleshwar so oft gesprochen hat, auf der Erde entfalten kann.

Durch die Meditationspraktiken werden tiefgreifende Transformations- und Heilungsprozesse in Gang gesetzt und die Seele mit hoch positiver Energie aufgeladen. Die Verbundenheit zur Natur wächst und sie selbst wird zum Spiegel und Meister. Wenn sie regelmäßig praktiziert werden, führen die Methoden unfehlbar zu höherer spiritueller Bewusstheit und Wahrnehmung.

Das von Sri Kaleshwar vermittelte Wissen ermöglicht die Erfahrung, sich selbst und Gott zu erkennen. Es ist die Erfahrung einer Reise durch unsere innersten Blockaden und Illusionen hin zum reinen Bewusstsein und zur reinen Schöpfungskraft, von denen wir selbst ein Teil sind. Es ist die Erfahrung der Freude über den Ausdruck unserer eigenen Seele, die uns und unsere Mitmenschen glücklich macht.

Ihr müsst die Energie herbeiziehen und durch eine Reinigung gehen. Ihr müsst die Energie in euch aufnehmen, um bestimmte Fähigkeiten zu erhalten und zu entwickeln. Ohne Übung und harte Arbeit lässt sich kein Erfolg in der Spiritualität erzielen. Wenn ihr euch am meisten auf euch selbst und die Meditation konzentriert, entwickeln sich automatisch Glaube, Willenskraft und Geduld. Alles wird zu euch kommen, wenn ihr das mit offenem, reinem Herzen durchführt.

Sri Kaleshwar

Es ist hilfreich, Prozesse unter Anleitung eines erfahrenen Lehrers gemeinsam mit einer Gruppe durchzuführen, da sich hier die Energie um ein Vielfaches potenziert und die Gruppe stabiler gegenüber inneren und äußeren Störungen ist. Dies unterstützt kraftvoll den individuellen spirituellen Prozess.

Wem kannst du glauben? Du musst nur an dich selbst glauben. Der wahre Meister lebt immer in dir. Du musst erkennen, dass das die eine Wahrheit ist. Der wahre Meister lebt immer in dir. Die richtige Person ist in deinem Herzen, der innere Führer. Ich lehre die Göttliche Tradition. Diese ist weder auf eine Religion begrenzt, noch gehört sie irgendeiner Religion an. Religionen und Sprachen sind verschieden, aber die Sprache des Herzens ist immer dieselbe. Mein Symbol ist die reine Liebe zusammen mit den einfachen fünf Elementen, die Schöpfungsreligion. Um ehrlich zu sein, ich gehöre keiner Religion an. Ich gehöre zur Religion der Wahrheit. Das ist alles, worauf es mir ankommt. Eines Tages wirst du das erkennen.

Sri Kaleshwar

Einige der Wissenssysteme nach Sri Kaleshwar

Für Initiationen in die Shakti-Kanäle und Wissenssysteme nach Sri Kaleshwar sowie erfahrene Begleitung im persönlichen spirituellen Prozess suche bitte einen autorisierten Kaleshwar Lehrer auf.

Jeder Heilige oder jede andere Person, die in der Spiritualität das Höchste erreichen möchte, muss durch drei Türen gehen: Mantra, Yantra und die Kombination dieser beiden Energien. Wenn wir ein Mantra und ein Yantra kombinieren und diese beiden Energien anwenden, erschaffen wir eine neue hohe göttliche Energie. „Mantra“ bedeutet „göttliche Schwingung“. „Yantra“ bedeutet „Seelendiagramm“, in dem sich die verborgene Energie befindet. Mit dem Mantra könnt ihr die Energie aufnehmen und sie weitergeben. Während ihr Mantren rezitiert, könnt ihr in tiefster Trance Visionen der Yantren sehen. Dann könnt ihr die Energie des Mantras und Yantras gemeinsam anwenden, ähnlich dem Gas, das eine Flamme zum Brennen bringt. Diese hohe göttliche Energie besitzt eine überaus starke Wirkung. Etwas Höheres und Stärkeres gibt es nicht.

Sri Kaleshwar

Satya, Dharma, Shanti, Prema

Sri Kaleshwar lag es nicht daran, eine neue Religion zu gründen. Wie sein Meister Shirdi Sai Baba stand er dafür ein, den gemeinsamen spirituellen Kern aller Religionen zu respektieren und über ihre Begrenzungen und äußeren Glaubenssysteme hinauszugehen. Er nannte diese Auseinandersetzung mit der Essenz häufig „Wissenschaft der Seele“. Auch Paramahamsa Yogananda bezeichnete das Wissen der Rishis als Wissenschaft - als Wissenschaft des Yoga -, religionsübergreifend und unabhängig von Zeit, Nation, Religion. Mit “Wissen” sind Meditationsformeln und Techniken gemeint, die innere Erfahrungen möglich machen. Diese wiederum führen den Praktizierenden zu authentischer innerer Weisheit, Wahrheit und Klarheit.

Ein Yogi verlässt sich nicht nur auf sein Gefühl oder seinen Glauben, sondern hält sich an eine Reihe erprobter geistlicher Übungen, die bereits von den Rishis des indischen Altertums entwickelt worden sind.

Paramahamsa Yogananda

Unter den Studenten und Praktizierenden dieses Wissens finden sich daher Menschen mit unterschiedlichstem kulturellen und religiösen Hintergrund. Da die yogischen Praktiken auf Übung und Erfahrung basieren und nicht auf dem Befolgen von bestimmten Glaubenssätzen oder Dogmen, können Menschen aller Religionen und Kulturen ihren individuellen Nutzen aus den spirituellen Lehren Sri Kaleshwars und den von ihm vermittelten Meditationspraktiken ziehen. Die Anwendung des Wissens ist ein aktiver Weg, ein Prozess der Bewusstwerdung, wieder wahrhaft humanitäre Werte zu leben. Es ist der Weg von Satya (Wahrheit), Dharma (rechtes Handeln), Shanti (Frieden) und Prema (Liebe). Sri Kaleshwar lehrte, die volle Verantwortung für das eigene Glück zu übernehmen und darüber hinaus zum Glück der Menschen um uns herum sowie für die Gesellschaft, in der wir leben, beizutragen.

Ihr könnt, ohne dass es euch bewusst ist, bestimmte übernatürliche Fähigkeiten in euch wecken. Darin liegt die tiefe Bedeutung hinter all den Japas. Das ist der Grund, warum die Rishis, Yogis und Maharishis jahrelang unter Bäumen saßen und meditierten. Aber ihr braucht nicht zig Jahre damit zu verbringen, die richtigen Formeln zu suchen. Eine Reihe von Heiligen haben bereits ganz spezifische Formeln entdeckt und uns diese hinterlassen. Zu unserem Glück. Diese Kanäle oder Zugänge gibt es immer noch, und die Natur hält diese Türen für uns offen.

Wahres Wissen muss herauskommen. Es gehört zu keiner Religion. Es ist die Religion von Liebe und Wahrheit: Satya, Dharma, Shanti, Prema. In den alten Tagen gab es keine Religion. Es gab nur Prinzipien der reinen Liebe. Göttliches Bewusstsein. Ihr müsst es lernen, ihr müsst es üben. Das uralte göttliche Wissen kehrt wieder zurück, und wenn ihr dieses Wissen anwendet, werdet ihr Resultate erzielen.

Sri Kaleshwar