IE Warning
Your browser is out of date!

This website uses the latest web technologies so it requires an up-to-date, fast browser!
Try Firefox or Chrome!
Back to top
Navaratri2017 heading

Navaratri: Wünsche für die Ewigkeit

Sonntag, 17. Sep — Sonntag, 29. Okt, 2017

Navaratri: Wünsche für die Ewigkeit

41-tägige Sadhana, Energieübertragung, Satsang
Online-Kurs vom 17.09. bis 29.10.2017

Vollkommen barmherzig, vollkommen mächtig, omnipräsent – dies sind die Eigenschaften der Göttlichen Mutter. Sie ist die Gesamtsumme aller Energie im Universum. Jede Manifestation der Kraft im Universum ist die Mutter.

Sie ist Leben. Sie ist Intelligenz. Sie ist Liebe. (…) Sie beantwortet schnell unsere Gebete.

Verehre Sie, wenn du Liebe und Weisheit erlangen willst.

Swami Vivekananda

Gehe mit uns durch die Navaratri Zeit

und finde die Erfüllung deiner spirituellen Sehnsucht.

  • Sadhana mit einem äußerst kraftvollen Shaktiprozess – sowohl für neu Praktizierende als auch für Fortgeschrittene in den Shakti Kanälen
  • Kreieren eines persönlichen Sri Chakra-Kraftobjektes
  • 10 Navaratri Feuerpujas mit Eins-zu-Eins Fern-Energieübertragungen
  • Anbindung an das kraftvolle Energiefeld der gesamten Meditationsgruppe
  • Begleitende Kursbeiträge wie Telesatsang, Audio-Beiträge und mehr…

Wünsche für die Ewigkeit

Wünsche, Wünsche, Wünsche… Ist einer erfüllt, wartet bereits ein neuer Wunsch auf Erfüllung. Doch wenn du am Ende eines Tages tief in dich hinein spürst – wonach sehnt sich deine Seele wirklich, wirklich, wirklich?

Die Navaratri Zeit ist die allerbeste Zeit im Jahr, dich der Göttlichen Mutter zuzuwenden – der großen Mutter aller Seelen in allen Welten – und zu ergründen, wonach du dich wirklich sehnst.

Deine Schöpferkraft weise zu gebrauchen ist eine Kunst. Nutze diese besondere Zeit von Navaratri, um Klarheit über deine wahren Wünsche zu entwickeln, einen Kanal zu dieser Energie herzustellen und im richtigen Moment deinen kraftvollen Sankalpam in den Kosmos zu senden.

Wir bauen als Meditationsgruppe gemeinsam ein Energiefeld auf, in dem die Samen deiner Seelenwünsche auf fruchtbaren Boden fallen werden. Wir gehen direkt ins Sri Chakra hinein, in den Schoß der Göttlichen Mutter und verbinden uns mit der höchsten Schöpfungsenergie. Wir “verbünden” uns als Gruppe und potenzieren diese Energie – zum Wohle aller.

Unter Tatyannas Anleitung haben bereits hunderte von spirituell Praktizierende hoch energetische Prozesse abgeschlossen. Sie wird dich in diesem Prozess im Satsang und per Fern-Energieübertragung begleiten.

Direkt zur Registrierung

Der Kurs

In diesem Kurs praktizierst du eine besondere Mantra-Meditation, die Sri Chakra-Energie aufbaut – reine Schöpfungsenergie – zur Erfüllung deiner spirituellen Wünsche.

  • Sadhana mit einem äußerst kraftvollen Shaktiprozess aus den alten Palmblattbüchern
  • Sri Kaleshwar Wissenshandouts und andere inspirierende Beiträge
  • Kreieren eines persönlichen Sri Chakra-Kraftobjektes
  • Audio Lesungen mit den Worten Sri Kaleshwars
  • 2 Live Tele-Satsangs mit Tatyanna
  • 10 Eins-zu-Eins Fern-Energieübertragungen von den Navaratri Feuerpujas und der Vijayadashami Feuerpuja am Tempel der Göttlichen Mutter in Einhausen
  • Spezieller Meditationsprozess, um die Energie von Vijayadashami, dem Höhepunkt von Navaratri, kraftvoll zu nutzen
  • Puja-Asche (Heilige Asche), Homa Raksha und Raksha Bandhana (Schutzband) von den Navaratri Feuerzeremonien per Post an jeden Teilnehmer
  • Austausch via Kurs-Forum und Blog
  • Die Meditationsanleitung und alle Beiträge zum Kurs sind jederzeit online abrufbar.

Satsang-Themen

  • Was sind spirituelle Wünsche?
  • Im richtigen Moment Klarheit haben
  • Der Zusammenhang zwischen Wunschenergie (Kama), Zeit (Kala) und Ursache-Wirkungsprinzip (Karma)
  • Siddhis – übernatürliche Fähigkeiten, mit denen die Göttliche Mutter dich segnen kann
  • Schöpfungsmechanismen verstehen lernen: Der Punkt, durch den alles Erschaffene in die Form kommt und durch den sich alles wieder ins Formlose auflöst (Nada Bindu)

Wie wirkt sich diese Sadhana auf dein Leben aus?

  • Die Sadhana kreiert höchste magnetische Kraft zur Erfüllung von spirituellen Wünschen.
  • Du entwickelst ein tieferes Verständnis für die Wünsche deiner Seele.
  • Du machst direkte Erfahrungen mit der Energie und entdeckst die verborgene Seelenkraft in dir.
  • Du lernst, deinen Fokus auf das zu lenken, was du wirklich willst.
  • Du entwickelst eine Haltung von Dankbarkeit für Gottes Schöpfung und die Geschenke des Lebens.
  • Deine Kapazität, zu lieben und zu helfen wächst.

Aufbau der Energie als Gruppe: Durch eine vertiefende und aufbauende Sadhana für langjährig Praktizierende und eine Sadhana für Neueinsteiger wird eine äußerst starke Gruppenenergie aufgebaut, die jeden Einzelnen reich beschenkt.

Bist du neugierig geworden?
Direkt zur Registrierung

(falls dieser Link nicht funktioniert, bitte manuell bis nach ganz unten scrollen)

FAQ & Glossar

Unsere Göttliche Mutter

Unsere Göttliche Mutter

Alle alten Kulturen verehren und heiligen die Große Mutter. Sie ist der Schoß der Schöpfung, das Göttlich-Weibliche und der nährende Urgrund von allen Wesen und in allen Welten. Wir alle kommen von dieser einen Großen Mutter. Die Göttliche Mutter ist das Mysterium, aus dem wir geboren werden und in das wir eines Tages zurückkehren. Geben wir unserer weiblichen Seite Raum, stehen Qualitäten wie wahre Liebe, Intuition, Sanftheit, Zuhören, Mitgefühl, Kommunikation, die Fähigkeit, im Rhythmus von Zyklen zu handeln, andere einzubeziehen, andere zu umsorgen und das Miteinander im Zentrum allen Handelns. Auch wenn diese Qualitäten Teil der wunderbaren weiblichen Natur sind, so sind sie doch präsent sowohl in Frauen als auch in Männern.

Wenden wir uns unserer Göttlichen Mutter zu, entsteht ein heiliger Raum, in dem mehr und mehr Menschen erkennen können, wer sie wirklich sind. Es geht darum, die männlichen und weiblichen Qualitäten in einem jeden von uns – Mann und Frau – wieder zu balancieren. Dann wird sich die Welt verändern.

Mehr zur Göttlichen Mutter HIER

Näheres zu Navaratri

Am 21.09.2017 beginnt Navaratri, das Fest der Göttlichen Mutter – die 9 Nächte, in der die verschiedenen weiblichen Aspekte des Göttlichen verehrt werden und die am Vijayadashami-Tag ihren Höhepunkt finden.

Navaratri ist die Zeit im Jahr, in der wir uns wirklich zutiefst kraftvoll mit der Göttlichen Mutter verbinden können. Wenden wir uns in dieser Zeit in einer Haltung von Dankbarkeit an Sie, können wir Ihren höchsten Segen erfahren. In dieser krisenbehafteten Zeit bitten wir sie auch um Frieden und darum, dass sich die Wahrheit und das höchste Bewusstsein der Einheit in uns entfalten möge.

Hintergründe zu Navaratri

Navaratri bedeutet wörtlich 9 (Nava) Nächte (Ratri). Die Navaratri Zeit setzt sich zusammen aus drei unterschiedlichen energetischen Abschnitten von jeweils drei Tagen. In den ersten drei Tagen zerstört Sie in Ihrer kraftvollen Form der Durga die Negativität - schlechte Gewohnheiten, negative Gedanken und Gefühle. Anschließend segnet Sie uns als Göttin Lakshmi mit Fülle und Wohlstand und pflanzt den Samen göttlicher Qualitäten in uns, die unsere spirituelle Entfaltung fördern. Und in den letzten drei Tagen schließlich als Göttin Saraswati beschenkt Sie uns mit wahrem Wissen und Erkenntnis. Der zehnte Tag (Dasara) feiert den Sieg des Wissens über die Unwissenheit, das Gute siegt letztendlich über das Böse.

Die Göttliche Mutter erscheint in unterschiedlichen Formen, mit unterschiedlichen Gesichtern, einem jeweils anderen Charakter, einer anderen Energie, um uns zu segnen und zu helfen - und ist in der Gesamtheit doch wieder die Unbeschreibbare: die eine Große Mutter.

Mehr über Durga

DURGA

Die ersten 3 Nächte sind dem zerstörerischen Aspekt des Göttlich-Weiblichen gewidmet – Durga. Sie wird auf Bildern dargestellt mit acht Armen und trägt in jeder Hand eine andere Waffe. Diese symbolisieren Ihre Fähigkeiten (Siddhis), alles Negative zu zerstören.

“In der Natur gibt es acht Siddhi-Kräfte. Diese acht Siddhis gehören zu Durga. Was ist die Bedeutung von ‘Siddhis’? Die Asta Siddhis sind nichts anderes als Ihre Heilfähigkeiten - die acht Waffen, die die Negativität aller fürchterlichen Handlungen in dieser Welt zerstören können. ‘Siddhi’ bedeutet in Kurzform: Der Nektar der Göttlichen Mutter. Wenn wir einmal beginnen, an den Nektar der Göttlichen Mutter zu denken, müssen wir zunächst Ihren Charakter verstehen. Sie ist die Natur. Dass Sie die Natur ist, bedeutet, dass Sie Schöpferin ist und dass Sie auch Zerstörerin ist. Du kommst von Ihr. Es ist ein Seelen-Gesetz, dass jede Person, jede Seele, die Ihre Siddhi Yogas praktiziert, die Fähigkeiten von Ihr empfangen muss. Unsere wirkliche Mutter ist die Göttliche Mutter.” - Sri Kaleshwar

Mehr über Lakshmi

LAKSHMI

Lakshmi ist die Göttin der Fülle. Ihre Energie ist vergleichbar mit der einer Mutter, die Ihr Kind mit allem umsorgt, was es benötigt. Lakshmi sitzt in einer Lotusblüte, das Symbol des Sri Chakras - der Heiligen Geometrie der Schöpfung. Sie sitzt sozusagen mitten im Sri Chakra und kann von dort aus alles geben, alles kreieren, was wir benötigen. Sie kann alle Wünsche erfüllen - materielle und spirituelle. Sie ist immer für Ihre Kinder da, ist immer gebend, weil Sie bedingungslos liebt - eben wie eine Mutter Ihr Kind liebt.

“Lakshmi, die Göttliche Mutter, sitzt in der Lotusblüte. Das gesamte Sri Chakra ist in der Lotusblüte versteckt. Diese Lotusblüte ist kein Witz. Die Bienenköniginnen einer bestimmten Bienenart kämpfen, bis der Nektar herauskommt und sie damit kreieren können. Ihr solltet Könige sein, Kaiser und Königinnen - erfolgreiche Charaktere auf dem Planeten. Ihr werdet es ganz gewiss gewinnen. Was ihr wisst, ist eine Kleinigkeit. Was ihr nicht wisst, ist ein Ozean. Eine Biene produziert Nektar, Honig. Wie sie das aus der Blüte herauszieht und einen wundervollen Honig in ihrem Bienenstock kreiert… Ja, das könnt ihr auch tun.” - Sri Kaleshwar

Mehr über Saraswati

SARASWATI

Saraswati verkörpert alles Wissen, Weisheit, Kunst, Musik und die Poesie. Sie ist diejenige, die Erleuchtung und Erfolg in unser Leben bringen kann. Sie ist die vollendete Weisheit und die Hüterin des wahren Wissens. Von Ihr kommt das wahre Wissen, das zu Moksha, der Befreiung aus dem Zyklus von Leben und Tod führt. Die Palmblattbücher, in denen die heiligen Formeln geschrieben stehen, die den Praktizierenden im eigenen Erkenntnis- und Bewusstwerdungsprozess kraftvoll voranbringen und anheben, wurden von den Heiligen und Weisen Indiens vor tausenden von Jahren niedergeschrieben. Sie empfingen dieses Wissen in der Meditation und von der Göttlichen Mutter direkt. Auch die Lebensgeschichten bekannter Heiliger wie Ramakrishna Paramahamsa, Jesus Christus, Paramahamsa Yogananda, Adi Shankaracharya erzählen von einer tiefen Verbindung zwischen diesen Seelen und der Göttlichen Mutter.

“Sie kommt als kraftvolle Mahakali, als Kanaka Durga oder Saraswati oder als Lakshmi oder als Durga - es spielt keine Rolle, in welcher Form Sie sich selbst manifestiert - und sie hat bislang unglaubliche Seelen auf dem Planeten kreiert, die Maharishis und Saptarishis und Sie hat unglaubliche Informationen durch sie gegeben. Natürlich haben sie mit Ihrer Hilfe die Palmblattbücher geschrieben.” - Sri Kaleshwar

Wahres Wissen kann nicht gesagt, gelehrt oder gepredigt werden. Kein Glaubenssystem, kein Dogma, keine Religion, kann den eigenen spirituellen Erkenntnisweg, die eigene spirituelle Praxis ersetzen, die zum wahren Wissen führt. Es muss vom Praktizierenden selbst erfahren werden. Dies ist eine zutiefst persönliche innere Erfahrung - eine Liebesbeziehung zwischen Euch und dem Göttlichen.

“Von diesen drei Charakteren ist Saraswati die Kraftvollste. Wenn du einmal das Wissen in deinem Leben hast, kann es dir keiner mehr nehmen. Du magst die Kraft verlieren, Durga. Du magst den Wohlstand verlieren, Lakshmi. Aber du kannst nicht das Wissen verlieren - Saraswati.” - Sri Kaleshwar

Spirituelle Praxis reinigt Euch und öffnet Euch für das wahre Wissen, die Erfahrung der Wirklichkeit dessen, was jenseits der Worte liegt. Es ist das wahre Wissen über die Schöpfung, über Euch selbst, woher Ihr kommt und wohin Ihr geht und was der Grund für Euer Leben auf diesem Planeten ist. Die Mantras und Yantras, die in den Palmblattbüchern enthalten sind, dienen dieser persönlichen spirituellen Praxis. Durch Eure spirituellen Übungen erkennt Ihr Euch selbst und könnt Euer eigenes Energiesystem erschaffen - das Wissen verkörpern! So werdet Ihr automatisch auch zum Segen für andere.

“Welche Meister oder Personen auch immer in diesem Universum sagen ‘Öffne nur dein Herz, nimm’ die Liebe auf, du kannst tun, was immer du willst’ – mit ihnen stimme ich nicht 100%ig überein. Das ist falsches Wissen. Ihr müsst rein werden, ihr müsst diese Energie aufsaugen, um bestimmte Fähigkeiten in euch zu verwirklichen. Dann habt ihr es geschafft. Es gibt keinen Weg in diesem Universum, um ohne Meditation die hohen kraftvollen Energie-Kanäle zu erreichen.” - Sri Kaleshwar

Was ist Vijayadashami

Vijayadashami

Ist dieser 9 Tages-Zyklus vollendet, erreichen wir am 30.09.2017 - Vijayadashami oder Dasara genannt - den Höhepunkt. An diesem Tag wird der Sieg des Wissens über die Unwissenheit, der Sieg der Wahrheit über die Ignoranz gefeiert. Dieser Tag wird auch als Shirdi Sai Babas Samadhi Tag gefeiert, an dem wir Baba besonders gedenken. In diesem Jahr jährt sich der Samadhi Tag von Shirdi Sai Baba zum 100sten Mal!

Mehr zu Vijayadashami…

Was ist Mantra Meditation?

Die Mantra Meditation (Japa) ist eine der effektivsten spirituellen Methoden, die eigene Seele mit höchsten kosmischen Schwingungen zu verbinden und aufzuladen. Mantra Meditation ist Meditation mit Mantren - heiligen Formeln, seit Jahrtausenden überliefert durch authentische Palmblattmanuskripte. Mantren sind Gebete, bestehend aus Klangsilben und heiligen Worten, Bewusstseinstools, die - richtig angewendet - Transformation in Gang setzen.

“Japa heilt alles. Japa ist eine Form der Meditation, die nicht nur Frieden in dein eigenes Leben, sondern auch in das von anderen bringt. Es ist eine dynamische Kraft, die selbst die härtesten Schranken in deinem Bewusstsein durchbricht. Japa hilft dir, deine mentalen Energien zu konzentrieren, dein emotionales System, dein Herz- und Nervensystem zu reinigen und es hilft dabei, unserem Bewusstsein Ausdruck zu verleihen. Japa ist die Einfachheit des spontanen Lebens, in dem die höchste Kraft liegt. Im Herzen ist die Freude von Japa eine spirituelle Freude, die tiefe Verzückung der Seele. Diese Freude ist jenseits von Intelligenz und Vorstellung. Sie ist schlicht und in dieser Schlichtheit liegt die größte Kraft. Wenn wir kontinuierlich Japa Meditation praktizieren, verschmilzt sie mit uns und verströhmt fortwährend Friedlichkeit und Süße.” – Mutter Meera

Was ist eine Feuerpuja?

Feuerpuja

“Heute werden die Yagyams (Feuerpujas) für alle möglichen Zwecke genutzt. Die Menschen sehen darin bedeutenden Nutzen: das Kurieren von Krankheiten, das Lösen von Problemen, Erfolg im Beruf, spirituelles Wachstum, mentale Stabilität, die Heilung gebrochener Herzen, das Auswaschen von Depressionen und anderen Arten persönlicher Fehlschläge oder um Glück und Wohlstand zur eigenen Familie zu bringen und Schutz für seinen Besitz.” - Sri Kaleshwar

Die Basis der spirituellen Sadhana, die Sri Kaleshwar lehrte, bildet die Arbeit mit den fünf Elementen und der innewohnenden Shakti - der Kraft, der Energie, die die Schöpfung belebt. Durch die Feuerpuja wird diese Kraft besonders intensiv freigesetzt. Sie wirkt, indem sie Befreiung von Belastendem schenkt und höheres Bewusstsein erfahrbar macht.

Feuerpujas öffnen einen kraftvollen Kanal und ermöglichen es dir, eine lebendige Verbindung mit dem Göttlichen herzustellen. Die regelmäßige Teilnahme an Feuerpujas hilft dir, dein Energiefeld zu klären, aufzubauen und zu schützen. Sie ist wahrlich eines der wirkungsvollsten Tools auf dem spirituellen Weg.

Das Wort Puja bedeutet wörtlich „Verehrung“ oder „Ehrerweisung“. Pujas gehören in unserer Tradition zum spirituellen Alltag. Es gibt verschiedene Formen von Pujas (Feuerpujas, Abisheks etc.), die allesamt mit den Energien der 5 Elemente arbeiten. Höchste heilsame Schwingungen werden kreiert - für alle Teilnehmer und die Atmosphäre.

Die Feuerpuja bietet energetisch einen wertvollen Rahmen, kraftvolle Sankalpams - Intentionen - in die Schöpfung zu entlassen - so unsere Bitte um Frieden und Heilung für alle.

Mehr [HIER]

Warum die Kokosnuss?

Das Innere der Kokosnuss ist rein wie der Schoß, wie ein Vakuum – geschützt von jeglicher Illusion. Das Aufladen einer Kokosnuss mit einem Sankalpam (einer Intention) und das anschließende “Zerschlagen” der Kokosnuss verleiht dem Sankalpam die Kraft, sich als reiner Schöpfungsimpuls wirkungsvoll zu entfalten. Das Aufbrechen der Kokosnuss ist ein heiliger Moment, in dem der Sankalpam - der Herzenswunsch – in die Schöpfung gegeben wird.

Sri Kaleshwar über die Kokosnuss:

“Das Sechste Element ist die Kokosnuss. Das gesamte Universum liegt in der Kokosnuss verborgen, sogar mehr als in menschlichen Wesen. Die Kokosnuss hat 3 ‘Augen’, so wie ein Mensch. Die Kokosnuss ist Brahma Bewusstsein. Die Kokosnuss ist kraftvoller als das Schoß Chakra. Unglaubliche Mechanismen finden in einer Kokosnuss statt. Ihr könnt durch eine Kokosnuss alles gewinnen. Ihr könnt durch eine Kokosnuss Erleuchtung geben. Die Saptarishis erhielten das Wissen über Kokosnüsse und schrieben es auf die Palmblätter. Jesus verwendete es auch. Maha Saraswati ist in der Kokosnuss. Es ist leicht, Sie durch die Kokosnuss zu gewinnen.”

Was ist ein Raksha Bandhana?

“Heutzutage ist es sehr wichtig, Schutzbänder zu nutzen - für euch selbst und bevor ihr irgendwelche Heilungen beginnt oder irgendeine Arbeit tut. Äußerlich wirken die Menschen glücklich, aber innerlich sind sie es nicht. In ihren Gefühlen, ihren Herzen sind sie traurig, eifersüchtig, fühlen sich unwohl. Wenn sie mit dieser Art von Energie an einen anderen Menschen denken, dann fließt sie automatisch zu diesem Menschen hin. Immer wenn ich die Negativität bekämpfe, werde ich vollkommen durch das Raksha Bandhana beschützt. Was auch für eine Negativität kommt, sie geht in das Band. Ihr könnt das Raksha Bandhana zum Schutz verwenden, bevor ihr Heilungen gebt oder für jegliche schwierige Situation, ob ihr vor vielen Menschen sprechen sollt oder eine Prüfung ablegen müsst.” - Sri Kaleshwar

Nähere Informationen zu deinem Raksha Bandhana werden dir nach der Puja zugesandt.

Was ist Homa Raksha?

Homa Raksha bedeutet “Quelle des Schutzes”. Am Ende der Feuerzeremonie wird ein Gemisch aus heißer Kokosnussasche und Ghee (geklärter Butter) hergestellt. Diese Paste trägt die Energie der Puja.

Nähere Informationen zur Verwendung von Homa Raksha werden dir nach der Puja zugesandt.

Kursleitung

Tatyanna

Tatyanna war enge Vertraute Sri Kaleshwars und hat als seine Schülerin über 12 Jahre in seinem Ashram in Indien gelebt. Mit ihm als Meister ist sie einen intensiven Erfahrungsweg gegangen. Ihre Erzählungen aus ihrer Lehrzeit mit ihm sind eine Quelle der Inspiration und Klarheit über den Weg, den er aufzeigte…

In meinem Leben wurde ich mit dem wundervollen Geschenk gesegnet, mit Sri Kaleshwar eine tiefe Freundschaft zu teilen und einen intensiven Erfahrungsweg mit ihm als Meister zu gehen. Mein Wunsch ist, dass dieses Wissen und dieser Weg für immer mehr Menschen zugänglich wird, so dass sie selbst tiefe spirituelle Erfahrungen machen und ihr wahres Selbst erkennen.

Lies weiter hier…

Sri Kaleshwar und Tatyanna in London, 2008
Sri Kaleshwar und Tatyanna in London, 2008

Seit ihrer Begegnung mit Sri Kaleshwar im Jahre 1999 verbrachte Tatyanna ihre Zeit hauptsächlich in Indien in seinem Ashram. Sie begleitete, diente und assistierte ihrem Meister auf vielen seiner Lehr- und Vortragsreisen weltweit und wurde von ihm intensiv auf ihr eigenes Dharma vorbereitet. Über mehrere Jahre hinweg leitete Tatyanna viele Prozessgruppen – insbesondere Frauengruppen – und begleitete sie durch hochenergetische Meditationsprozesse, in denen göttliche Erfahrungen möglich wurden.

Tatyanna wurde von Sri Kaleshwar als Sprecherin und Lehrerin in großen Programmen sowohl in Indien als auch in Europa eingesetzt - dort mehrfach stellvertretend für ihn selbst. Ihre eigenen Erfahrungen auf diesem Weg inspirieren sie heute, Praktizierende in ihrem spirituellen Prozess anzuleiten und zu begleiten.

Mit großer Klarheit, einem guten Sinn für Humor, viel Geduld und einem herzlichen und verbindenden Wesen inspiriert sie ihre Studenten, den Weg der Selbsterkenntnis mit Hingabe, Entschlossenheit und Liebe zum Göttlichen zu gehen. Sie lehrt in englischer und deutscher Sprache.

Sri Kaleshwar über Tatyanna:

Mehr über Sri Kaleshwar
Mehr über Sri Kaleshwar

Meine lieben Göttlichen Seelen, seid stark genug und Tatyanna wird das Parameshwari Yoga lehren. Sie wird euch anleiten. Eure Herzen müssen dafür offen sein, einen weiteren Prozess zu empfangen – (aus dem) Parameshwari Yoga – den ich euch durch Tatyanna geben werde. Ich habe starkes Vertrauen in sie und glaube an sie, dass sie euch die Kanäle und die Energie geben kann. Zukünftig, langfristig gesehen, müsst ihr euch daran gewöhnen, das Wissen und die Informationen von eurem Swami auf diese Weise zu empfangen. Also solltet ihr euch mental darauf vorbereiten und eure Herzen öffnen. Geht durch das Parameshwari, durch dieses Buch, was sie in den alten Tagen mit diesem Buch gelehrt haben – die Bijaksharas, die sie aufgezeichnet haben und deren Vorzüge. Es ist nicht mein verrücktes Gedankengut. Es ist das authentische und alte Wissen. Es ist so wichtig, in eurem Leben diesem Wissen gegenüber offen zu sein – dem gegenüber, was es wirklich bedeutet. Viel Glück, Leute. Und ich hoffe, Tatyanna wird eine gute Arbeit machen. Sie ist ein Dynamit und sie wird unglaubliche Arbeit tun.

Sri Kaleshwar machte Tatyanna gemeinsam mit Tobias Gonschorek verantwortlich, für die nachhaltige Verbreitung seines spirituellen Werkes in Europa ein schützendes Dach zu kreieren und gemeinnützige Projekte umzusetzen. Er gründete dafür den Kaleshwar e.V..

Wichtige Kursdaten

Kurszeit: 17. September – 29. Oktober 2017

  • Sonntag, 17.09.: 1. LIVE Telesatsang mit Tatyanna
  • Dienstag, 19.09.: Neumond - Beginn der Sadhana
  • Donnerstag, 21.09. - Freitag, 29.09.: Navaratri Feuerzeremonien - Energieübertragungen
  • Samstag, 30.09.: Vijayadashami Feuerzeremonie - Energieübertragung
  • Sonntag, 29.10.: Ende der Meditation

Stimmen von TeilnehmerInnen Navaratri 2016

“Liebes Navarati Team, danke für eure wunderbare Begleitung durch diesen Prozess. Er ist und war gigantisch! Mir geht es großartig und es passieren die unglaublichsten Dinge! Jai Ma und Namaste!” J.S., Deutschland (Navaratri Online Kurs 2016)

“Nochmals vielen Dank für das ganze Online-Seminar – es war wirklich toll und sehr tief! Und ich habe das Gefühl, es ist immer noch präsent in mir.” S.H., England (Navaratri Online Kurs 2016)

“Namaste, ich möchte mich ganz herzlich für die wundervolle Unterstützung während Navarati bedanken. Es war für mich eine sehr schöne Erfahrung.” M.K.-M., Deutschland (Navaratri Online Kurs 2016)

“Aus ganzem Herzen DANKE für das kraftvolle Göttliche Mutter Fest. Ich habe sehr die gemeinsame Sadhana genossen. DANKE.” S.M., Österreich (Navaratri Online Kurs 2016)

“Liebes Team, von Herzen danke ich euch für die wunderbare Möglichkeit, die GÖTTLICHE MUTTER einmal anders als bisher zu erfahren. Ganz besonders tief berührt hat mich der Text von Swami, den ihr im letzten Blog an der Seite aufgeführt habt: ‘In dir wartet eine wunderschöne Königin… Wie sehr bist du wirklich bereit, dein Leben zu geben, um die Königin zu empfangen?’ Mit diesem Text und mit dieser Frage schlafe ich jede Nacht ein. Danke für all das, was ihr für uns tut.” A.E., Deutschland (Navaratri Online Kurs 2016)

“Liebe Tatyanna, danke für deine klaren Worte beim Telesatsang. Mir hat es sehr geholfen, wie einfach du die wichtigsten Zusammenhänge gezeigt hast. Mich hat dieser ‘persönliche’ Kontakt im Telesatsang sehr berührt und damit gestärkt. Ich freue mich von weitem dabei sein zu dürfen! Von Herzen Danke - in Liebe” B.S., Österreich (Navaratri Online Kurs 2016)

Lies weiter hier…

“Es strömt enorm viel positive Energie jetzt schon durch eine ganz besonders starke Vollmondkraft dieses Mal und ich freue mich sehr darauf, unseren lichtvollen Geschwistern, Lehrern und Meistern nah zu sein, Kanal zu sein, zu tanken und noch zielstrebiger Licht und Liebe wachsen zu lassen.” G.B., Deutschland (Soul Capacity Online Kurs)

“Danke für die Hilfestellungen, die Ihr gebt. Und gut, dass es solche Curricula gibt, wie ihr sie anbietet. Danke dafür – endlich ein Geländer, an dem man entlang gehen kann auf seinem Weg. Das ist eine große Hilfe für mich.” M.R., Deutschland (Soul Capacity Online Kurs)

“Bei der Fernübertragung hatte ich einen “gold funkelnden” Energieregen wie aus einer großen Brause kommend, überwältigend. Jede Meditation mit den beiden Mantren ist super kraftvoll in dieser Gruppe. Und Jesus schaut vom Altar aus liebevoll auf diesen Prozess von uns allen. Seid gesegnet in all eurem Tun und danke, dass ihr Swamis Vermächtnis in Deutschland erfüllt. In Dankbarkeit und voller Liebe.” E.F., Deutschland (Antara Jyoti Namo Online Kurs)

“Herzlichen Dank für diesen großartigen und super geführten Kurs. Ich freue mich sehr, dass ich, wenn auch sehr kurzfristig angemeldet, teilnehmen darf. Mir fehlt die Spiritualität sehr und ich vermisse Swami und seine Energie.” M.M., Deutschland (Om Shanti Ma Online Kurs)

”Von Herzen DANKE an euch Alle für dieses wunderbar gelungene Oster-Retreat 2017: die berührenden, tiefen Texte von Swami, mit soviel Hingabe vorgetragen… die Einheit mit Allen und Allem, die sich in den Fotos widerspiegelt und die ich in diesen Tagen so spürte, als wäre auch ich dort vor Ort gewesen :) Die sanfte und gleichzeitig kraftvolle Energie von Jesus und der Göttlichen Mutter… OM SHANTI” M.M., Deutschland (Oster Online Retreat 2017)

“Ich möchte mich bei Euch ❤-lich bedanken für Euer SEIN und Euer WIRKEN. Ich war das erste Mal dabei und es war unbeschreiblich! Ich habe mich Er-innert an inneren Frieden und Stille.” K.S., Deutschland (Antara Jyoti Namo Online Kurs)

“Die nährenden Texte sind ein Segen. Es ist sehr viel kraftvoller, gemeinsam zu meditieren. Besonders intensiv war auch die Energie der Puja - und mit dem Geschenk der Vibuthi habt Ihr mich sehr glücklich gemacht. Ganz herzlichen Dank, dass ich persönlich viel Heil-Energie empfangen durfte während der Puja. Alles Liebe und Gute Euch - und ein ganz grosses DANKE.” B.R., Schweiz (Antara Jyoti Namo Online Kurs)

“Ich bin gerade fertig mit dem Studium des herzvollen Sadhana Blogs und freue mich einfach riesig auf diese Feier des Lebens und der Liebe, die morgen beginnt für uns zusammen. Mögen Heilung und Frieden und Schönheit und Wahrheit und Liebe blühen auf unserem Planeten und darüber hinaus… unseren Gebeten Flügel dafür wachsen.” G.B., Deutschland (Navaratri Online Kurs 2016)

“Ihr Lieben, von Herzen danke für die kraftvolle Energieübertragung. Es war eine wunderbare und sehr friedvolle Erfahrung für mich. Ich danke euch auch für die inhaltsreichen Kursunterlagen und den lehrreichen Telefon-Satsang. Alles, was bei mir ankommt, fühlt sich sehr kompetent und zugleich herzlich an. Ich bin sehr froh, dass ich wieder mit dabei bin.” K.P., Deutschland (Om Shanti Ma Online Kurs)

“Nach einer sehr herausfordernden Zeit, mit vielen Blockaden und Hindernissen, negativen Attacken etc. tut mir diese Meditation richtig gut. Ein Gefühl der Ruhe, Balance, Freude, Befreiung breitet sich aus und ich genieße Eure klaren alles durchleuchtenden Darstellungen, die Verschmelzung mit den Elementen und die perfekte Führung ins höchste Bewusstsein. Der Meister spricht durch Euch, herzlichen Dank für so viel Inspiration.” E.B., Deutschland (Om Shanti Ma Online Kurs)

“Ich bin immer noch zutiefest berührt im Sadhana und bin euch so von Herzen dankbar, dass ich dabei sein darf! Bei unserer letzten Telefonkonferenz habe ich all meinen Mut zusammengenommen und habe mich zu Wort gemeldet. Es ist wirklich eine magische Zeit im Sadhana und überhaupt. Seid gesegnet, Namasté.” A.D., Deutschland (Om Shanti Ma Online Kurs)

“Ich danke hiermit aus vollsten Herzen, dass ihr alles so schön vorbereitet und aufgearbeitet habt. Es ist alles super verständlich und ich bin glücklich, mit dabei zu sein. Von Anfang an ist bei mir der Frieden sehr, sehr tief spürbar! Danke an Euch Alle!” I.M., Deutschland (Om Shanti Ma Online Kurs)

“Ich danke euch von Herzen für diesen wunderbaren Kurs, für die sehr liebevoll aufbereiteten und inspirierenden Materialien und Telesatsangs, für die tragende und nährende Energie, die ihr - das Team - und jede und jeder von euch kreierte, schenkte und die mich liebevoll begleitete und begleitet. Und hier und jetzt… einfach Staunen, wieder und immer wieder über die so sanft und doch so kraftvoll und mächtig wirkende Energie dieses Mantras, der Mantras. Frieden, stilles Glück, einfaches Sein, Gefühle von Verbundenheit, Getragensein und auch Demut. Herzensdank! Herzensdank Swami, Team, euch allen! Alles Liebe und Gute euch allen!” M.B., Deutschland (Om Shanti Ma Online Kurs)

“Hallo alle zusammen vom Seva-Team, ich umarme euch alle und sage danke, danke für die schöne Zeit mit euch. Mir fehlen einfach die Worte für das, was ich jeden Tag aufs neue erleben darf und durfte. Ich bin sooooo tief berührt, wenn ich an euch denke. So konnte ich mich nicht beim Tele-Satsang melden, weil einfach meine Stimme versagen würde. So mache ich die Om Shanti Ma Sadhana noch weiter und bin sehr mit der liebevollen Energie verbunden. Ab dem letzten Neumond baute sich die Energie spürbar bis zum Vollmond immer weiter auch bei mir auf - es war einfach herrlich.” I.M., Deutschland (Om Shanti Ma Online Kurs)

Über diesen Weg

“Der spirituelle Same auf diesem Planet hat seinen Beginn in Indien. Das ist wahr. Auf diesem Planeten hat die höchste Spiritualität ihren Anfangspunkt in Indien. Das alte göttliche spirituelle Wissen der übernatürlichen Heiligen von vor 2000 bis 5000 Jahren, die mit kraftvollen Mantras praktizierten und die höchste kosmische Energie in ihren Seelen empfingen. Sie haben die Veden entdeckt, die geheimen Mantra-Formeln und die Energie-Engel. Jeder König, jedes Dorf widmete sein Leben, um sich mit Gott zu verbinden. Sie haben die kosmische Energie erkannt. Nun tun wir praktisch gesehen das gleiche…

Lies weiter hier…

Der Weg der kosmischen Energiekanäle

“Der spirituelle Same auf diesem Planet hat seinen Beginn in Indien. Das ist wahr. Auf diesem Planeten hat die Spiritualität ihren Anfangspunkt in Indien. Das alte göttliche spirituelle Wissen der übernatürlichen Heiligen von vor 2000 bis 5000 Jahren, die mit kraftvollen Mantras praktizierten und die höchste kosmische Energie in ihren Seelen empfingen. Sie haben die Veden entdeckt, die geheimen Mantra-Formeln und die Energie-Engel. Jeder König, jedes Dorf widmete sein Leben, um sich mit Gott zu verbinden. Sie haben die kosmische Energie erkannt. Nun tun wir praktisch gesehen das gleiche.

Für tausende von Jahren im alten Indien hatten die Menschen reine, hingegebene Herzen. Der hauptsächliche Wunsch war, die göttliche Wunderenergie zu erfahren. Einige Mantras wurden erschaffen und durch sie wurden viele Engel angezogen. Das war ihre Technologie. Die indische Wissenschaft verließ sich vollkommen auf die Sonne, die Engel und die Wunderkräfte. Ihre gesamte Wissenschaft drehte sich um die Kräfte. Ihre Technologie war die Kraft, mit Seelen zu arbeiten. In dieser Zeitepoche in der alten Zeit wollten die Menschen wirklich, wirklich, wirklich die Energie erfahren, also haben sie einige Mantras erschaffen. Als sie die Mantras kreierten, zogen sie viele Engel an und redeten mit ihnen und durch die Engel kam die gesamte Information heraus. Die Engel sprachen unablässig in die Ohren einiger Heiliger und diese Heiligen schrieben alles auf. All die Manuskripte, all die heiligen Informationen, wurden der Welt vor 2000 Jahren, vor 5000 Jahren vollständig durch die Engeln gelehrt. Dann haben die Menschen es aufgeschrieben. Eine Menge Informationen sind nach wie vor verborgen oder verloren gegangen.

Es gibt übernatürliche Formeln in diesen Manuskripten – Mantras und Yantras – die zeigen, wie man sich mit der kosmischen Energie verbindet, wie man das Kosmische zieht, wie man das Kosmische handhabt, wie man das Kosmische (in sich) verdaut, wie man das Kosmische anwendet; und dann, nachdem man das Kosmische angewendet hat, wie man vom Kosmischen zurück empfängt. Dies sind die Schritte.

Als die Engel diesen Menschen die Informationen lehrten, schrieben sie diese nieder und versteckten sie, denn sie hatten große Furcht. Die Engel hatten ihnen gesagt, dass unglaubliche Negativität aufkommen würde - Kämpfe, Kriege, Verrücktheit und Katastrophen. Es wäre nicht gut gewesen, die Informationen sogleich herauszubringen. Zu dieser Zeit hatten sie große Furcht darüber, was zu tun sei und wie es zu tun sei. Natürlich sind bereits viele Kriege, eine Menge Katastrophen und eine Menge von Verrücktheiten geschehen. Dies ist die richtige Zeit, die Informationen herauszubringen. Jetzt ist die richtige Zeit für sie (die Informationen) gekommen, um abzuheben.

Du bist eine Art Same. In diesem Same ist ein riesiger Baum verborgen. Die Blumen sind verborgen, die Früchte sind verborgen, die Blätter sind verborgen, die Wurzeln sind verborgen. Alles ist versteckt, denn es braucht einen Prozess, um ihn [den Same] in der Erde zu vergraben und es wachsen zu lassen. Es ist die Pflicht des Meisters, dich in die Erde zu pflanzen. Dich in die Erde zu pflanzen heißt, dir eine Initiation zu geben. Initiation ist nichts weiter, als ein Licht in deiner Seele zu entzünden, dich mit diesen Vibrationen zu verbinden, dich dazu zu bringen, dass du die Verbindung zu den Kanälen herstellst, zwischen deiner Seele und der kosmischen Seele.

Dies ist nun meine große Mission, die Kanäle zurückzubringen, die Jesus praktizierte, und den Studenten einen Zugang zur Göttlichen Mutter zu ermöglichen, damit sie Ihren Darshan erhalten und Fähigkeiten von Ihr empfangen können. Und daran arbeite ich. Schlicht und einfach.”
– Sri Kaleshwar

Die wegweisende Botschaft des spirituellen Meisters und Heilers Sri Kaleshwar ist, dass jeder Mensch das Göttliche direkt erfahren kann, wenn er sich mit Hingabe der spirituellen Entwicklung der eigenen Seele widmet. An seiner Soul University demonstrierte er Fähigkeiten, die der westliche Verstand als Wunder bezeichnen würde und gab zahlreichen seiner Studenten direkte Erfahrungen mit dem Göttlichen.

Durch die Sadhana (spirituelle Praxis) mit den Formeln (Mantras) und Formen (heilige Geometrie) aus den Palmblattmanuskripten wird die Seele erweckt und entwickelt und tritt in eine lebendige Beziehung mit der schöpferischen Kraft, die alles belebt - Shakti. Shakti - das göttliche Weibliche ist im Bewusstsein der Menschheit in Vergessenheit geraten. Beginnen jetzt spirituelle Studenten, in eine transformierende, lebendige Beziehung mit der Göttlichen Mutter zu treten, entsteht ein heiliger Raum, ein Bewusstseinsfeld, in dem mehr und mehr Menschen erkennen können, wer sie wirklich sind. In der unmittelbaren Erfahrung sowohl mit dem männlichen Aspekt (Bewusstsein) und dem weiblichen Aspekt (schöpferischen Kraft) entwickeln sich Klarheit, Willenskraft, Mitgefühl und Heilfähigkeiten ganz natürlich. Diese Menschen werden sich zunehmend als verbunden mit allem, was ist, wahrnehmen und dies ausstrahlen.

Sri Kaleshwar stand dafür ein, den gemeinsamen spirituellen Kern aller Religionen zu respektieren und über ihre Begrenzungen und äußeren Glaubenssysteme hinauszugehen. Er nannte diese Auseinandersetzung mit der Essenz häufig „Wissenschaft der Seele“. Unter den Studenten und Praktizierenden dieses Wissens finden sich daher Menschen mit unterschiedlichstem kulturellen und spirituellen / religiösen Hintergrund.

Für Initiationen in die Shakti-Kanäle und Wissenssysteme nach Sri Kaleshwar sowie weiterführende erfahrene Begleitung im persönlichen spirituellen Prozess suche bitte einen autorisierten Kaleshwar Lehrer auf.

[Mehr über diesen Weg hier]

[Aktuelles Kursprogramm]

Dakshina

Nach eigenem Ermessen

  • 180,- €
  • 144,- €
  • 108,- €

(inkl. Live Telesatsang, 10 Fernenergieübertragungen, erfahrene Prozessbegleitung, regelmäßige Inspirationen aus Sri Kaleshwar Teachings während der gesamten Zeit der Sadhana)

Ratenzahlung & Reduzierung

Ratenzahlung & Reduzierung

Uns liegt es am Herzen, dass es jedem möglich ist, den Nektar des alten Palmblattwissens, das Swamis vermittelt hat, empfangen zu können. Über all die Jahre konnte tausenden Menschen die Teilnahme sowohl an Programmen von Sri Kaleshwar selbst als auch unseren Sadhana-Programmen und Retreats ermöglicht werden.

Sollte es dir im Moment (z. B., weil du alleinerziehend oder arbeitslos bist) nicht möglich sein, den vorgeschlagenen Ausgleich zu geben oder du einen geringeren Beitrag geben kannst, kontaktiere uns bitte ohne Scheu via info@kaleshwar.eu. Für jeden hat der Wert eine andere Dimension. Gemeinsam finden wir immer eine Lösung und eine klare Absprache ermöglicht uns, die administrativen Abläufe schlank und den Aufwand für uns beide gering zu halten.

Dakshina kann auch in Raten gezahlt werden – bitte wähle entsprechend die Option unten aus.

Was ist Dakshina und warum gibt es unterschiedliche Kurspreise?

Dakshina - Energieausgleich

Dakshina ist der Sanskrit-Begriff, der den Ausgleich für eine spirituelle Segnung oder spirituelles Wissen beschreibt. Wenngleich spirituelles Wissen in der Essenz unbezahlbar ist, so drückt doch Dakshina Wertschätzung, Respekt und Dankbarkeit aus und wirkt sich auch karmisch aus. Es stellt eine energetische Balance her.

Es ist karmisch richtig und wichtig, eine Dakshina zu geben, wenn Geld zur Verfügung steht. Ebenso kann es karmisch korrekt sein, teilzunehmen und zu empfangen, wenn man zum jetzigen Zeitpunkt gar nichts im Ausgleich geben kann. Hier das richtige Maß zu finden, liegt mit in der Verantwortung der Teilnehmer.

Um jedem die Teilnahme zu ermöglichen, bieten wir daher für diesen Kurs ein soziales Modell an, in dem sich jeder gemessen an den eigenen Einkommensverhältnissen selbst einordnen kann.

Eingehende Dakshina wird zu 100 % gemeinnützig verwendet — gemäß Sri Kaleshwars Wunsch und Auftrag an uns, das wertvolle Wissen aus den Palmblattbüchern, das er während seines Lebens herausgegeben hat sowie seine Weisheitslehre aufzubereiten und es in seiner Essenz und Reinheit so vielen Menschen wie möglich zugänglich zu machen. Ferner kreieren wir regionale Zentren als Krafträume, in denen die Energie lebendig wird und setzen humanitäre Projekte um.

Haftungsausschluss

Haftungsausschluss

Die in den Onlinekursen des Kaleshwar e.V. vorgestellten spirituellen Übungen sind kein Ersatz für eine Diagnose oder den Besuch bei einem Arzt, Heilpraktiker, Psychologen oder Psychotherapeut. Referenten und beteiligte Personen übernehmen keine Haftung für Schäden, die in Zusammenhang mit der Anwendung der in Kursen beschrieben Methoden und Übungen auftreten.

Anmeldung

  • Logge dich ein.
  • Falls du noch kein Benutzerkonto hast, lege eines an und logge dich ein. Eine Beschreibung, wie das geht, findest du HIER
  • Falls du die Anmeldung für einen Freund durchführst, lege bitte für diesen auch ein separates Benutzerkonto an. Wenn dieser keine Email Adresse hat, melde dich bitte bei uns unter info@kaleshwar.eu.
  • Kehre auf diese Seite zurück und registriere dich für den Kurs (unten).
  • Du wirst eine Anmeldebestätigung per Email erhalten. Falls du diese nicht erhältst oder noch Fragen zur Anmeldung hast, melde dich bitte bei uns unter info@kaleshwar.eu.

Sharing is Caring

Wenn du an einem unserer Online-Kurse oder Programme teilnimmst, tust du nicht nur etwas Gutes für dich (davon sind wir jedenfalls überzeugt!), sondern hilfst auch mit, Sri Kaleshwars spirituelles Erbe in seiner Reinheit zu schützen, aufzubereiten, zu übersetzen und mit der Welt zu teilen – so wie er es sich gewünscht hat. Alle Einnahmen kommen diesem Zweck zugute.

Wir freuen uns, wenn du diese Programmankündigung mit Freunden, Bekannten und Familie teilst! Herzlichen Dank!

Anmelden Neues Benutzerkonto anlegen